028.761

Annemarie Schwarzenbach

Werk, Wirkung, Kontext

Autor/Herausgeber: Carbone, Mirella (Hg.)
Jahr: 2010
Verlag: Aisthesis Verlag, Bielefeld

Akten der Tagung in Sils/Engadin vom 16. bis 19. Oktober 2008. Mit einer Schwarzenbach-Bibliographie 2005-2009

Eine Publikation des Instituts für Kulturforschung Graubünden ikg

Die Annemarie-Schwarzenbach-Rezeption wird seit einigen Jahren von dem Bestreben geprägt, durch einen textnäheren Umgang mit dem Werk der Schweizer Schriftstellerin, Journalistin und Fotografin (1908-1942) die bis dahin vorherrschende Orientierung an ihrer faszinierenden Persönlichkeit zugunsten einer stärkeren Wahrnehmung ihres facettenreichen Œuvres auszugleichen. Diese Tendenz zu fördern wie auch den Fragen nach einer kultur- und literaturhistorischen Verortung von Schwarzenbachs Arbeiten ein Diskussionsforum zu bieten, gehörte zu den Hauptanliegen einer Tagung, die im Oktober 2008 in Sils/Oberengadin (Schweiz) stattfand. Der vorliegende Band versammelt den grössten Teil der Silser Tagungsbeiträge: Im Mittelpunkt der Analysen stehen die 1941-42 entstandenen Afrika-Texte (u.a. der erst 2010 publizierte Nachlassroman „Das Wunder des Baumes“) sowie Schwarzenbachs fotografisches Werk. Der Band schliesst mit einer Bibliografie, die auch die künstlerischen Adaptionen von Schwarzenbachs Leben und Werk sowie die Forschungsliteratur seit 2005 berücksichtigt.

Buchbesprechung im „Bündner Tagblatt“ vom 2. November 2010

Bestellen

 

zurück