Jetzt Newsletter abonnieren

Sind Sie an Neuigkeiten aus dem Institut für Kulturforschung Graubünden interessiert? Abonnieren Sie doch unseren Newsletter! Sie finden links im Menü unserer Homepage eine entsprechende Eingabemöglichkeit. Wir freuen uns über alle Interessierte. Sie können sich selbstverständlich auch wieder abmelden, nachdem Sie Ihren ersten Newsletter erhalten haben. Erkunden Sie auch unsere Homepage. Sie bietet zahlreiche Infos […]

Weiterlesen

Die illegale Pfarrerin. Das Leben von Greti Caprez-Roffler 1906–1994

Im Jahr 1931 hat Greti Caprez-Roffler, erst 25-jährig, in Furna eine Stelle als Pfarrerin angetreten – und das gegen die herrschenden Gesetze. Ihre Enkelin, Christina Caprez, Soziologin und Journalistin, hat das Leben ihrer Grossmutter erforscht und dargestellt. Als Resultat ihrer Bemühungen ist für den Herbst dieses Jahres eine Buchpublikation geplant, bereits entstanden ist eine viel […]

Weiterlesen

Und schon wieder ein Newsletter versandt – jetzt anmelden oder hier nachlesen

Heute Morgen hat Kulturforschung Graubünden einen Newsletter versandt. Wer nicht abonniert ist, kann diesen nachlesen, indem er am Fuss dieser Meldung auf „weiterlesen“ klickt und den dann erscheinenden Link aktiviert. Wer in Zukunft unsere Newsletter regelmässig per Mail empfangen will, schreibt sich am besten gleich auf der Menü-Leiste unten links auf unserer Homepage für ein […]

Weiterlesen

Tagung 200 Jahre Andreas Rudolf von Planta

14. September 2019: Ein strahlender Herbsttag tauchte die Chesa Planta in Samedan in warme Töne, passend zum Motto «Farben» der Europäischen Tage des Denkmals, die an diesem Wochenende begangen wurden. Im Mittelpunkt der Tagung, die das Institut für Kulturforschung gemeinsam mit der Fundaziun de Planta Samedan im Engadin durchführte, stand der Politiker und Unternehmer Andreas Rudolf […]

Weiterlesen

Tagung: 200 Jahre Andreas Rudolf von Planta

Am Samstag, 14. September 2019,  findet in der  Chesa Planta Samedan  von 10.00  bis 17.00 Uhr eine Tagung zu Andreas von Planta statt. Andreas Rudolf von Planta, 1819 in Samedan geboren, war eine Persönlichkeit mit einem weiten Wirkungskreis. Er studierte Recht und Nationalökonomie in Zürich, Heidelberg und Berlin. Zurück im Engadin wurde er Bundesstatthalter und Grossrat und […]

Weiterlesen

Nur bis 1. September 2019: Architekturzeichnungen zu drei hervorragenden Churer Bauten

Am 27. August konnte der Kunst- und Architekturhistoriker Leza Dosch sein neuestes Buch im Bündner Kunstmuseum vorstellen: „Entwurf im Wettbewerb. Zur Architekturgeschichte Graubündens 1850-1930“. Passend zur Buchpräsentation wird noch  bis zum 1. September im Bündner Kunstmuseum eine Planauswahl zu drei hervorragenden Churer Bauten gezeigt. Die Auswahl soll einen authentischen Einblick in die jeweilige Projektierungsgeschichte, aber […]

Weiterlesen

Bauen und Ertüchtigung in den Bergen, Heimweh nach den Bergen

Die Ausgabe 2/2019 des Bündner Monatsblatts umfasst fünf interessante Beiträge. Diego Giovanoli widmet sich in seinem Beitrag der Bau- und Verfallsgeschichte der Wallfahrtskirche San Gaudenzio bei Casaccia. 1518 in spätgotischen Formen errichtet, wurde dieses Gotteshaus im Zuge der Reformationsereignisse 1551 beschädigt und profaniert. Seither steht es als Ruine in der Landschaft am alten Septimerweg. «Rasch […]

Weiterlesen

Identität oder Erfindung?

Seit dem 1. August und noch bis zum 18. August finden in Zuoz die Anlässe und Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Lia Rumantscha statt. Im Rahmen dieser Anlässe moderiert die Institutsleiterin des ikg am 11. August von 14 bis 15.30 Uhr auf der Tribuna gronda, Schulhaus Zuoz, ein Podiumsgespräch zur Frage: «Il Grischun – in’identitad […]

Weiterlesen

Mitgliederexkursion nach Maloja

Die Exkursion des Vereins für Kulturforschung Graubünden führt dieses Jahr am 31. August 2019 nach Maloja. Der Anlass steht unter dem Titel: „Maloja – zur Erfindung des ‚Resorts‘ in den Alpen – Siedlungsgeschichte und Ort der Kunst.“ Der Mitglieder-Ausflug des Vereins für Kulturforschung Graubünden steht auch Nicht-Mitgliedern, Angehörigen und Interessierten offen. Anmeldungen können ab sofort […]

Weiterlesen

Reihe „LiteraturWissenschaft“

Auch dieses Jahr führt der Verein für Kulturforschung Graubünden die Reihe „LiteraturWissenschaft“ durch. Sie steht im 2019 unter dem verbindenden Motto «Mehrsprachigkeit –Bewegung zwischen Buchdeckeln und darüber hinaus». Die Veranstaltungen schlagen den Bogen von den ersten Druckereien im Kanton bis zur heutigen Verlagslandschaft und fragen zudem nach dem Mehrwert, der entsteht, wenn Mehrsprachigkeit online geht. Als Organisatoren der […]

Weiterlesen