Am 20. Mai 2019 präsentierten  die Redaktionsmitglieder Oscar Eckhardt und Vincenzo Todisco die Plattform pluriling-gr.ch der Öffentlichkeit. Nelly Däscher, Kantonsbibliothekarin, moderierte den Anlass. Veranstaltung verpasst? Das Regionaljournal Graubünden hat kürzlich einen Beitrag zur Internet-Plattform Pluriling-gr.ch ausgestrahlt. Projektleiter Oscar Eckhardt (ikg/PHGR) stellte sich den Fragen von Pius Kessler. Einige wesentliche Punkte zur Plattform werden dort ebenfalls in geraffter Form thematisiert.

Link zur Sendung (4:50 bis 14:25)

Auch  rtr hat das Thema aufgenommen: „Nova pagina d’internetL’istorgia da la plurilinguitad grischuna en la rait“. In Rete 2 von RSI wurde Vincenzo Todisco zum Projekt interviewt: Link.

In den Online-Medien hat Il Grigiore Italiano ebenfalls einen Beitrag zur pluriling-gr.ch präsentiert.

Die romanische Tageszeitung La Quodidiana hat dem Thema am 22.5.2019 gleich zwei Beiträge gewidmet: Front und Seite 2.

Seit einiger Zeit ist die Internet-Plattform pluriling-gr.ch online. Ein Team aus Sprachkundigen der Pädagogischen Hochschule Graubünden und des Instituts für Kulturforschung Graubünden versucht, mit einer stetig wachsenden Online-Publikation, Hintergründe zur Bündner Mehrsprachigkeit und deren Besonderheiten aufzuzeigen.

Das Redaktionsteam anlässlich der Präsentation in der Bündner Kantonsbibliothek von l.n.r.: Dr. Manfred Gross, Dr. Oscar Eckhardt, Dr. Vincenzo Todisco, Esther Krättli.

Und hier noch der Link zu den Medienmitteilungen, die von der Redaktion Pluriling-gr.ch den JournalistInnen zur Verfügung gestellt wurden: Medienmitteilungen in Deutsch, Romanisch und Italienisch

Flyer

zurück