Am Mittwoch, 16. Mai 2018, 18.00 Uhr, findet in der Kantonsbibliothek Graubünden in Chur ein Vortrag zum Theme „Hotel. Generationen erzählen“ statt, der gemeinsam von der Kantonsbibliothek Graubünden und dem Verein für Kulturforschung Graubünden organisiert wird.

In ihrem Vortrag gibt Evelyn Reso einen Überblick über das Zusammenleben und -arbeiten verschiedener Generationen in familiengeführten Tourismusbetrieben im Südtirol. Dabei werden auch die Akteurinnen und Akteure selbst zu Wort kommen.
Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Südtirol und wird nach wie vor von Familienbetrieben geprägt. Welche persönlichen Geschichten stehen hinter dem Einstieg in die Branche? Wie gehen die einzelnen Familienmitglieder mit dem Zusammenleben und -arbeiten im Hotel um? Wie funktioniert die Übergabe von Generation zu Generation?
Diesen und weiteren Fragen ging Evelyn Resoimn in ihrer Studie von 2013 nach. Sowohl jene Generation, die den Tourismusbetrieb in den 1950er- bzw. 1960er-Jahren aufgebaut hatte als auch jene, die im Betrieb aufgewachsen ist und sich gegenwärtig für oder gegen eine Nachfolge entscheiden muss, schilderten ihren ganz persönlichen Blick auf die Branche und vermittelten ein Bild davon, welche Auswirkungen der Einstieg in den Tourismus für die Südtiroler Familien mit sich brachte und wie er den Alltag der einzelnen Generationen bis heute prägt.

Referat und Diskussion mit Evelyn Reso, Zuständige des Bereichs Wissenschaft & Forschung, Tourismus Meran.

Moderation: Marianne Fischbacher

zurück