M.A. Noemi Adam-Graf

Romanistin / Germanistin, Sprachwissenschaftlerin

zur Übersicht

Noemi Adam-Graf studierte nach Abschluss der zweisprachigen Matura (Deutsch und Italienisch) an der Bündner Kantonsschule an der Universität Zürich Deutsche und Italienische Sprach- und Literaturwissenschaft. Ab 2018 arbeitete sie an ihrer Dissertation am Institut für Kulturforschung Graubünden und der Universität Zürich, die sie im Januar 2022 eingereicht und im März 2022 erfolgreich verteidigt hat.

Publikationen

Publikationen mit alleiniger Autorschaft

Adam-Graf, Noemi (i. Vorb.): Komplexe Sprachräume erleben. Zur Wahrnehmung der sprachlichen Vielfalt im Kanton Graubünden. Ein Forschungsprojekt des Instituts für Kulturforschung Graubünden.

 [Adam-]Graf, Noemi (2018): Auffällige Merkmale des Alemannischen von Chur, Trin und Trun aus Zürcher und Bündner Sicht. Eine Perzeptionsstudie. Unveröffentlichte Masterarbeit.

Publikationen in Zusammenarbeit mit anderen Autorinnen und Autoren

Adam-Graf, Noemi / Picenoni, Mathias (2020): Grenzen – Eine Frage der Perspektive. Perzeptionslinguistik in Graubünden. Interview mit Noemi Adam-Graf. Babylonia 3/2020, S. 28-33.

Adam-Graf, Noemi / Hasse, Anja (2020): «Ich habe gar nicht gewusst, dass der Bündnerdialekt so unterschiedlich sein kann». Eine perzeptionslinguistische Untersuchung der Orte Chur, Trin und Trun an der deutsch-romanischen Sprachgrenze. In: Markus Hundt, Andrea Kleene, Albrecht Plewnia & Verena Sauer (Hrsg.): Regiolekte – Objektive Sprachdaten und subjektive Sprachwahrnehmung. Tübingen: Narr, S. 185–210.

 Aufsätze und Artikel

Adam-Graf, Noemi (2021): Linguistisches Laienwissen im mehrsprachigen Graubünden. Untersuchungsaufbau und Auswertungsmöglichkeiten. In: Markus Hundt, Toke Hoffmeister & Saskia Schröder (Hrsg.): Laien, Wissen, Sprache. Theoretische, methodische und domänenspezifische Perspektive. Berlin: de Gruyter (Reihe Sprache und Wissen), S. 367–389.

Adam-Graf, Noemi (2021): Zur regionalen Markierung des Alemannischen der rätoromanischen Bevölkerung am Beispiel des Vibranten r. Publikation auf der Plattform pluriling-gr.ch, abrufbar unter: https://www.pluriling-gr.ch/deutsch/artikel/d-adam-graf-artikel/.

 Adam-Graf, Noemi (2020): Diverse origini, diverse realtà (linguistiche)? Uno studio di linguistica percettiva nei Grigioni. Quaderni Grigionitaliani 89/3, S. 7–19.

 Adam-Graf, Noemi (2020): Davart la marcaziun regiunala da l’aleman da la populaziun rumantscha a maun da l’exempel dal vibrant rAnnalas 133, S. 33–52. (Übersetzung von Dumenic Andry)

Adam-Graf, Noemi (2020): Mehrsprachigkeit: Ein gesellschaftlicher Mehrwert oder eine mühselige Angelegenheit? Mitteilungen des Institut für Kulturforschung Graubünden, S. 24–26.

Forschungsprojekte

Sprachräume
2019–2022
Bearb.: Dr. Susanne Oberholzer / Dr. Oscar Eckhardt / MA Noemi Adam Graf / MA Dominique Caglia
Zusammenarbeit: Pädagogische Hochschule Graubünden

20. Arbeitstagung zur alemannischen Dialektologie

Sprachräume
2018–2021
Bearb.: MA Noemi Adam-Graf
Zusammenarbeit: Prof. em. Dr. Elvira Glaser, Deutsches Seminar, Universität Zürich, Prof. Dr. Stephan Schmid

Wahrgenommene und gelebte Sprachen- und Dialektvielfalt in Graubünden. Der bündnerische Sprachraum aus wahrnehmungsdialektologischer Sicht