Buchvorstellung «Chantai rumantsch!» mit der Autorin Laura Decurtins und musikalischen Beispielen, vorgetragen von Astrid Alexandre

Buchpräsentation: «Chantai rumantsch! Zur musikalischen Selbst(er)findung Romanischbündens»

Die Autorin Laura Decurtins hat sich in ihrer gewichtigen Publikation «Chantai Rumantsch! Zur musikalischen Selbst(er)findung Romanischbündens» mit der Geschichte der rätoromanischen Vokalmusik von ihren Anfängen bis heute auseinandergesetzt. In ihrem Vortrag beleuchtet sie einige der zentralen Stationen und zeigt auf, wie in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche die musica rumantscha als Ausdruck einer «bündnerromanischen Seele» ideologisch aufgeladen wurde und wie sie noch heute als Stifterin von Gemeinschaft und Identität wahrgenommen wird. Passend zu den Ausführungen trägt Astrid Alexandre ausgewählte Lieder vor.

Mitwirkende: Laura Decurtins, Autorin; Astrid Alexandre, Gesang;

Einführung: Cordula Seger, Leiterin Institut für Kulturforschung Graubünden

Eine Kooperation der Chesa Planta und des Instituts für Kulturforschung Graubünden

Academia Engiadina, Chesa Cotschna, Zimmer 55

Donnerstag, 16. Juli 2020
20:30 bis 22:00 Uhr
Samedan, Academia Engiadina
Quadratscha 18

Lade Karte ...
zurück