Heustall, Hotel oder Schloss – Baukultur als touristische Attraktion

Veranstaltungsreihe «Dialog Kultur» mit vier kulturhistorischen Exkursionen und einem Einführungsabend

28. Mai (Einführung), 6. Juni, 20. Juni, 15. August und 29. August 2015

Chur, Bergün, Safiental, Ilanz/Valendas, Ortenstein/Reichenau

Die traditionelle Baukultur im Kanton umfasst Burgen und Schlösser, Herrschaftshäuser, Bauten der Rhätischen Bahn, aber auch ländliche Bauten wie Maiensässe und Ställe. Markante Akzente setzt auch die moderne Bündner Architektur. In seiner dritten Ausgabe nach 2011 und 2013 geht «Dialog Kultur» der Frage nach, wie sich diese vielfältige Baukultur touristisch sinnvoll nutzen lässt.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich im Speziellen an Personen, die im Tourismus tätig sind. Grundsätzlich steht sie aber allen kulturinteressierten Personen offen. Das Kursgeld für sämtliche Veranstaltungen beträgt pauschal 200 Franken. Mitglieder der veranstaltenden Organisationen (siehe unten) erhalten 20 Franken Ermässigung.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldung erforderlich unter hansjuerg.gredig@zhaw.ch. Anmeldeschluss ist der 17. April 2015.

Eine Veranstaltung der ZHAW Forschungsgruppe Tourismus und Nachhaltige Entwicklung Wergenstein, in Zusammenarbeit mit dem Verein für Kulturforschung Graubünden und dem Bündner Heimatschutz.

Flyer

Detailprogramm

zurück