Tschuggen

Neues

Geschichte der Bündner Bürgergemeinden

In einem Forschungsprojekt des Instituts für Kulturforschung hat der Bündner Historiker Simon Bundi die wechselvolle Geschichte des Gemeindedualismus aufgearbeitet. Das Buch feiert am Dienstag, 17. Mai in Chur Vernissage. […]

Weiterlesen

Agenda

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen
Suche im Eis

Neues

Ausstellung zur Gletscherarchäologie in Graubünden

Das am Institut angesiedelte Projekt „kAltes Eis“ widmete sich in den letzten zweieinhalb Jahren der Gletscherarchäologie in Graubünden. Nun münden die Forschungsarbeiten in eine Ausstellung, die während drei Monaten im Rätischen Museum in Chur zu sehen sein wird. Die Vernissage findet am 19. Mai statt. […]

Weiterlesen
Silsersee Porges

Neues

Sigls da lingua

Das Institut für Kulturforschung Graubünden organisiert gemeinsam mit dem Schweizerischen Literaturarchiv vom 1. – 3. September 2016 eine öffentliche Tagung in Sils/Segl zur mehrsprachigen Literatur Graubündens. Literaturwissenschaftler/innen kommen im reichhaltigen Programm ebenso zu Wort wie Übersetzer/innen und Schriftsteller/innen. […]

Weiterlesen
Osci

Neues

Auf Sendung

Kulturforschung muss nicht immer still zwischen zwei Buchdeckeln enden. Jeden Montagmorgen wird sie auch hörbar, wenn ikg-Linguist Oscar Eckhardt in seiner Sendung „Fròògemer dr Osci“ auf Radio Südostschweiz bündnerdeutsche Ausdrücke erklärt. […]

Weiterlesen
Cover-Rhäzüns

Publikation

Grüsse aus Rhäzüns

In den Jahren um 1900 etablierte sich die Ansichtskarte in ganz Europa als populäres Kommunikationsmedium. Sie diente nicht nur den Touristen zur Vermittlung von Grussbotschaften, sondern insbesondere auch den «kleinen Leuten» als kostengünstiges Verständigungsmittel über grössere Distanzen hinweg. […]

Weiterlesen
NH Titel RZ

Publikation

Baumeister in Graubünden

Als Baumeister und Architekten prägten Nicolaus Hartmann I (1799-1882), Nicolaus Hartmann II (1838-1903) und Nicolaus Hartmann III (1880-1956) die Baukultur Graubündens über drei Generationen. Ihr architektonisches Schaffen fiel in eine Zeit des Umbruchs. Der kulturelle Wandel spiegelt sich deutlich in ihren Bauten. […]

Weiterlesen
Layout 1

Publikation

[3312] Piz Buin

Der 1865 vom St. Galler Kaufmann Johann Jakob Weilenmann und Gefährten erstmals bestiegene Piz Buin (3’312 m) ist nicht nur einer der höchsten Gipfel der Silvretta, sondern mit Sicherheit auch der meistbeschriebene. Das liegt an der Aufmerksamkeit, die ihm früh schon als höchster Erhebung Vorarlbergs entgegengebracht wurde, wie auch an seiner prominenten Grenzlage zwischen Österreich und der Schweiz. […]

Weiterlesen
Cover Waltensburger

Publikation

Der Waltensburger Meister in seiner Zeit

Der Band dokumentiert die Vorträge eines Symposions zum Werk des sogenannten Waltensburger Meisters, der in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts rund zwanzig vorwiegend sakrale Bauten in Graubünden mit seinen Wandmalereien verziert hat. Nach Ausweis der kunstgeschichtlichen Forschung stellt dieses Werk eine einzigartige Freskengruppe im Norden der Alpen dar. […]

Weiterlesen
Cover C Lozza

Publikation

Florin Clemente Lozza – Le mie memorie

Il diario di Florin Clemente Lozza (1870-1919) di Marmorera è un documento che illustra in maniera eloquente la situazione degli emigranti non appartenenti a un clan familiare: ore di lavoro estenuanti, umiliazioni e soprusi e senza la minima chance di una “scalata sociale”, anche se modesta. […]

Weiterlesen
Cover Sammlung Maissen

Publikation

Die Sammlung Maissen

Zum Nachlass des Bündner Romanisten und Ethnografen Alfons Maissen (1905–2003) gehört eine umfassende Sammlung von rund 1500 rätoromanischen Volksliedern. Maissen stellte seit 1938 Tonaufnahmen her, verfasste erläuternde Kommentare und integrierte Notenblätter weiterer Liedersammler wie Gian Gianett Cloetta, Tumasch Dolf und Hanns In der Gand in seine Kollektion. So entstand während Jahrzehnten eine einzigartige Sammlung von hohem Wert nicht nur für das kulturelle Gedächtnis der Rumantschia, sondern überhaupt für das Verständnis historischer Alltagswelten im Alpenraum. […]

Weiterlesen
miux