«Das Engadin leben» – Gespräch mit Gian Clalüna

zur Agenda

Reihe «Das Engadin leben»

Die Gesprächsreihe «Das Engadin leben», die Laudinella Kultur in St. Moritz und der Verein für Kulturforschung Graubünden seit Jahren zusammen veranstalten, gibt den Innensichten von Menschen eine Stimme, die im Engadin leben oder eng mit dem Tal verbunden sind.

Dabei kommen die verschiedensten Persönlichkeiten zu Wort, junge und alte, aus Kultur, Sport, Tourismus, Politik und Gesellschaft. 

Gian Clalüna (1958) lebt seit der Geburt in Sils Maria. Obwohl es ihn in jungen Jahren oft in die weite Welt gezogen hat, kehrte er immer wieder ins Engadin zurück. Seit der Heirat arbeitet er mit seiner Frau auf dem elterlichen Hof als Landwirt und Fuhrhalter. Als die Kinder grösser wurden, begann er zu pilgern, was heute einen wichtigen Platz in seinem Leben hat. Als Kutscher im Fextal kommt Gian mit Persönlichkeiten aus der ganzen Welt in Kontakt. Einige dieser Kontakte, z.B. jener mit dem Dirigenten Claudio Abbado, haben sich mit der Zeit in tiefe Freundschaften verwandelt. 

Moderation: Mirella Carbone, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kulturforschung Graubünden. Eintritt frei.

St. Moritz, Hotel Reine Victoria

Via Rosatsch 18 St. Moritz

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ausblenden