Podium «Kulturleben Graubünden. Aktualität – Potenziale – Herausforderungen»

zur Agenda

Im Dezember 2020 legten Georg Jäger und Marius Risi auf der Grundlage von 64 Interviews mit Kulturakteurinnen und Kulturakteuren aus dem ganzen Kanton einen viel beachteten Synthesebericht zu «Kulturleben und Kulturwandel in Graubünden» vor. Die darin formulierten Einschätzungen und Potenziale werden im Gespräch aufgegriffen und mit der Aktualität und ihren Herausforderungen konfrontiert.  

Unter der Leitung von Caroline Morand diskutieren:

  • Gianna Olinda Cadonau, Leiterin Kultur der Lia Rumantscha und Mitglied der kantonalen Kulturkommission

  • Georg Jäger, Gründungsleiter des Instituts für Kulturforschung GR und Mitautor des Berichts «Kulturleben und Kulturwandel in Graubünden»

  • Dora Lardelli, Leiterin Kulturarchiv Oberengadin

  • Marius Risi, Projektleiter des ikg-Forschungsprojekts zu Kulturleben und Kulturwandel, Mitautor des entsprechenden Berichts und seit 2017 Leiter Amt für Kultur und Sport Obwalden

  • Nikolaus Schmid, Schauspieler und Vorstandsmitglied des Vereins «Kulturkanton Graubünden»

Chur, Postremise

Engadinstrasse 43 Chur

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ausblenden