Von der Mumma Romontscha zum Retortenbaby Rumantsch Grischun

Alle Publikationen des Instituts Mehr Infos beim Verlag

Rätoromanische Sprachmythen

Eine Publikation des Instituts für Kulturforschung Graubünden ikg, Reihe cultura alpina

Das Buch bietet eine umfassende Darstellung und Analyse der sprachpflegerischen und -politischen Debatten zum Bündnerromanischen und der darin verbreiteten Sprachideologien seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert. Im Mittelpunkt der Analyse stehen Metaphern und andere Sinnformeln in Texten über das Bündnerromanische, das Spiel mit solchen Sprachbildern, die damit verbundenen Wertvorstellungen und ihre Veränderungen. Anhand der bündnerromanischen Sprachmythen lässt sich ein Wandel von einem traditionellen, emotionalen und wertkonservativen hin zu einem modernen, funktionaleren Diskurs aufzeigen, der sich in jüngster Zeit vermehrt am ökonomischen Paradigma orientiert.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ausblenden