lic. phil. Flurina Graf

Senior Researcher / Ethnologin
ikg

zur Übersicht

Lebenslauf

Geboren 1971, aufgewachsen in Chur

1991: Bündner Primarlehrerpatent, Chur

Primarlehrerin in Meltingen / Zullwil

Studium der Ethnologie, Mensch – Gesellschaft – Umwelt (MGU) und Publizistik an den Universitäten Basel, Zürich und Salvador, Brasilien

u.a. wissenschaftliche Mitarbeiterin des Ethnologen PD Dr. phil. Jürg von Ins, Zürich und Kursleiterin für Deutsch als Zweitsprache, Basel

2002: Lizentiat an der Universität Basel

Auslandaufenthalt in Brasilien mit Tätigkeiten im konsularischen Dienst und Projektmitarbeiterin in der Entwicklungszusammenarbeit.

Seit 2004 Kursleiterin Deutsch als Zweitsprache, Chur

2006-2018 wissenschaftliche Mitarbeit in verschiedenen Projekten am Institut für Kulturforschung Graubünden, Chur

2013-2015 Lehrauftrag Länderseminar „Brasilien“, Interkulturelles Management, Höhere Fachschule für Tourismus Graubünden, Samedan

Seit 2015 Sprachberaterin Fachstelle Integration Graubünden, Chur

Seit 2018 Senior Researcher am Institut für Kulturforschung

Publikationen

  • Cathomas, Claudia; Graf, Flurina (2022): Rätoromanisch erhalten in der Diaspora. Erste Erkenntnisse aus der aktuellen Forschung, in: Rathgeb, Christian (Hrsg.): Rumantsch è ... Die rätoromanische Sprachkultur auf Wanderschaft. La cultura linguistica rumantscha sin viadi. La cultura linguistica romancia in viaggio. La culture linguistique rhéto-romane en itinérance. Kanton Graubünden.    

  • Graf, Flurina (2021): Migration in den Alpen. Handlungsspielräume und Perspektiven. Bielefeld. transcipt-Verlag.

  • Graf, Flurina (2020): Migration in den Alpen. Handlungsspielräume und Perspektiven. Synthesebericht. Institut für Kulturforschung Graubünden.

  • Graf, Flurina (2019): A Life Here and There: First-generation Migrants in the Grison Alps. In: Perlik, Manfred et al. (Hg.): Alpine Refugees: Immigration at the Core of Europe, 247-261. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing.

  • Graf, Flurina (2017): Migranti economici nelle Alpi Svizzere. In Dislivelli 79: 27-31. http://www.dislivelli.eu/blog/dislivelli-eu-n-79-luglioagosto-2017-rifugiati-alpini.html

  • Graf, Flurina; Gredig, Hansjürg; Jäger, Georg (2016): Regionsprofil Arosa Schanfigg. Innovation durch Kultur.

  • Graf, Flurina; Gredig, Hansjürg (2014): Kultur und Tourismus im Schanfigg – ein Projekt. In: Aroser Zeitung 5.12.2014, 34-35.

  • Graf, Flurina; Gredig, Hansjürg (2013): Kultur und Tourismus im Schanfigg – ein Entwicklungsprojekt. In: mitteilungen pro tschiertschen-praden 4/2013, 8-9.

  • Graf, Flurina; Gredig, Hansjürg; Jäger, Georg; Simon, Silvia (2012): Regionsprofil Viamala. Innovation durch Kultur.

  • Graf, Flurina; Gredig, Hansjürg (2012): Ohne Kultur kein Tourismus – ein Projektbericht. In: Montafoner Museen. Jahresbericht 2011, 132-134. Montafoner Museen, Schruns.

  • Graf, Flurina; Gredig, Hansjürg (2010): Teil B. Kulturwissenschaftlicher Bericht. Ein Forschungsprojekt zur innovativen touristischen Inwertsetzung des kulturellen Erbes im Kanton Graubünden.

  • Graf, Flurina (2001): Heilung im Candomblé: Die Suche nach psychischem und physischem Gleichgewicht in einer afrobrasilianischen Religion. In: Droz, Yvan et al. (Hg.). Partenariats NordSud. Forschungspartnerschaften. Le forum suisse des africanistes 3. Werkschau Afrikastudien 3, 185-197. Münster, LIT Verlag.

Publikationen ikg

Migration in den Alpen. Handlungsspielräume und Perspektiven.

transcript
2021

Synthesebericht Migration in den Alpen

Institut für Kulturforschung Graubünden
2020

Innovation durch Kultur

2015

Forschungsprojekte

Sprachräume
2019–2023
Bearb.: lic. phil. Flurina Graf / M. A. Dominique Caglia / Katarzyna Ke
Zusammenarbeit: Pädagogische Hochschule Graubünden

Bildungschancen durch Mehrsprachigkeit an romanischsprachigen Volksschulen

Gesellschaftlicher Wandel vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart
2024
Bearb.: Dr. Cordula Seger / lic. phil. Flurina Graf
Zusammenarbeit: Prof. Dr. Bernhard Tschofen (Universität Zürich) und Prof. Stefan Forster (ZHAW)

CONVIVENZA – Wissenschaft in der Region Partizipative Zugänge zu neuen Formen des Zusammenlebens im Berggebiet