Aktuell

ikg schreibt Kolumne

Alternierend mit Andrea Kauer, Direktorin des Rätischen Museums, bespielt das ikg 2020 regelmässig die Kolumne der Südostschweiz. Den Auftakt machte der Bericht von Cordula Seger vom 27. Dezember 2019 mit dem Titel «Von der Grossmutter zur Forschung», in dem sie beschreibt, was die Arbeit des ikg umfasst und dass Kulturforschung bereits beim Alltäglichen beginnt, nicht […]

Weiterlesen

Agenda

Veranstaltungen

Alle VeranstaltungenZum Veranstaltungsarchiv

Bündner Monatsblatt

Aus Sport- und Architekturgeschichte

Die Ausgabe 4/2019 des Bündner Monatsblatts versammelt Beiträge zu sport- und architekturhistorischen Themen. Die Zukunft der Reithalle ist ein Dauerbrenner der St. Moritzer Kommunalpolitik. Doch weshalb ist dieses Gebäude architektonisch bedeutend? Das elegant gekrümmte Walmdach von 1910 ist eines der ältesten erhaltenen Beispiele in Europa für die sogenannte Hetzer-Bauweise, die bei freitragenden Hallenkonstruktionen zur Anwendung […]

Weiterlesen

Aktuell

«Die illegale Pfarrerin» geht in die dritte Auflage

Das Buch „Die illegale Pfarerin“ wird demnächst in der dritten Auflage erscheinen. Das Buch schaffte es auf Platz 9 der Sachbuch-Bestenliste. Die 2500 Bücher der ersten Auflage waren schnell ausverkauft. Das Forschungsprojekt zur „Illegalen Pfarrerin“ wurde vom Institut für Kulturforschung Graubünden finanziert. Greti Caprez-Roffler ist 25jährig, als sie in Furna im Prättigau zur Pfarrerin gewählt […]

Weiterlesen

Aktuell

Kongress zur Dialektologie: Anmeldung und Call for papers

Es freut uns, dass wir nun die Anmeldefenster für die Doppelveranstaltung «20. Arbeitstagung zur alemannischen Dialektologie – Dialekt in Graubünden» öffnen können. Unter dem Doppeltitel „20. Arbeitstagung zur alemannischen Dialektologie – Dialekt in Graubünden“ organisieren die Pädagogische Hochschule Graubünden (PHGR) und das Institut für Kulturforschung Graubünden (ikg) eine Arbeitstagung, die grenzüberschreitende Fragestellungen zur alemannischen Dialektologie […]

Weiterlesen

Aktuell

Die ältesten Fotos aus dem Oberengadin und deren Aufbewahrungsorte

Unter dem Titel „Wie es einmal war … “ findet am Donnerstag, den 5. Dezember 2019, 17.30 Uhr, Pavillon Chesa Fonio, Sils/Segl eine Diskussions-, Informations- und Kommentierungsveranstaltung zu alten Fotos im Engadin, insbesondere im Oberengadin statt. Historische Fotos eröffnen Fenster in die Vergangenheit. Damit sich bestimmen lässt, was sie zeigen, braucht es Menschen, die sich […]

Weiterlesen

Publikation

Baden und Trinken in den Bergen. Heilquellen in Graubünden, 16. bis 19. Jahrhundert

Seit dem 15. Jahrhundert reisten Menschen in die Bündner Berge, um mit heilendem Wasser ihre Gebrechen zu behandeln. Bei der einen Quelle entstand bald ein florierender Kurbetrieb, bei der anderen dauerte es Jahrhunderte, bis sie mit einem einfachen Dach geschützt wurde, weitere blieben nur lokal bekannt. Das Buch bietet erstmals einen umfassenden Überblick zur Geschichte […]

Weiterlesen

Aktuell

Tagung «Vergangenheit und Zukunft der Seenlandschaft Oberengadin»

Samstag, 23. November 2019, 10 bis 17 Uhr, Pontresina, Rondo, Kongress- und Kulturzentrum Tagung und Podium Öffentliche Tagung, organisiert durch den Verein Pro Lej da Segl und das Institut für Kulturforschung Graubünden (ikg). Der Verein Pro Lej da Segl wurde 1944 – unter regionaler, kantonaler und nationaler Mitwirkung – gegründet, um den jahrzehntelangen Diskussionen zur […]

Weiterlesen

Aktuell

Buchvernissage „Die illegale Pfarrerin“ und Ausstellungs-Tournee

Im Jahr 1931 hat Greti Caprez-Roffler, erst 25-jährig, in Furna eine Stelle als Pfarrerin angetreten – und das gegen die herrschenden Gesetze. Ihre Enkelin, Christina Caprez, Soziologin und Journalistin, hat das Leben ihrer Grossmutter erforscht und dargestellt. Als Resultat ihrer Bemühungen ist für den Herbst dieses Jahres eine Buchpublikation geplant, bereits entstanden ist eine viel […]

Weiterlesen

Verein für Kulturforschung Graubünden

4-tägige Exkursion nach Genova: Auf den Spuren der ausgewanderten BündnerInnen

In Zusammenarbeit mit der historischen Gesellschaft führt der Verein für Kulturforschung Graubünden eine 4-tägige Exkursion nach Genova durch. Die Reise findet vom 20. bis 23. Mai 2020 statt und steht unter dem Motto: „Genova – La Superba, auf den Spuren der Bündner Auswanderinnen und Auswanderer“.  Reiseleitung und Führungen durch Prisca Roth, Guadench Dazzi und Peter […]

Weiterlesen

Bündner Monatsblatt

Organisierte Altersunterstützung in Graubünden – historisch beleuchtet

Das soeben erschienene Bündner Monatsblatt 3/2019  widmet sich ganz der Geschichte der organisierten Altersunterstützung in Graubünden. Anlass für das Themaheft ist der hundertste Geburtstag der Pro Senectute Graubünden. Folgerichtig beschäftigt sich der erste Artikel im Heft mit der Entwicklung dieser Institution während ihrer ersten hundert Jahre. Christian Ruch schildert, wie sich die Tätigkeitspalette der Pro […]

Weiterlesen
Alle Publikationen