Neues

Beihefte zum Bündner Monatsblatt digital erfasst

Die Beihefte 1 bis 14 des Bündner Monatsblatts sind nun digital erfasst und können bei e-periodica gelesen und auch heruntergeladen werden. Damit sind nun auch die vergriffenen Auflagen wieder der Öffentlichkeit zugänglich.

Weiterlesen

Agenda

Veranstaltungen

Alle VeranstaltungenZum Veranstaltungsarchiv

Aktuell

Tagung: 200 Jahre Andreas Rudolf von Planta

Am Samstag, 14. September 2019,  findet in der  Chesa Planta Samedan  von 10.00  bis 17.00 Uhr eine Tagung zu Andreas von Planta statt. Andreas Rudolf von Planta, 1819 in Samedan geboren, war eine Persönlichkeit mit einem weiten Wirkungskreis. Er studierte Recht und Nationalökonomie in Zürich, Heidelberg und Berlin. Zurück im Engadin wurde er Bundesstatthalter und Grossrat und […]

Weiterlesen

Publikation

Entwurf im Wettbewerb. Zur Architekturgeschichte Graubündens 1850-1930

Im Mittelpunkt dieses reich illustrierten Buchs des Kunsthistorikers Leza Dosch stehen die Architekturwettbewerbe im Kanton Graubünden des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Ausgangspunkt der Untersuchung war die Überlegung, dass sich Auseinandersetzungen mit architektonischen Fragen im regionalen Kontext oft im Umfeld von Wettbewerben dokumentieren. Der Architekturwettbewerb verlangt ein intellektuelles und künstlerisches Engagement der teilnehmenden Architekten, […]

Weiterlesen

Bündner Monatsblatt

Bauen und Ertüchtigung in den Bergen, Heimweh nach den Bergen

Soeben ist die Ausgabe 2/2019 des Bündner Monatsblatts erschienen. Diego Giovanoli widmet sich in seinem Beitrag der Bau- und Verfallsgeschichte der Wallfahrtskirche San Gaudenzio bei Casaccia. 1518 in spätgotischen Formen errichtet, wurde dieses Gotteshaus im Zuge der Reformationsereignisse 1551 beschädigt und profaniert. Seither steht es als Ruine in der Landschaft am alten Septimerweg. «Rasch einen […]

Weiterlesen

Aktuell

Buchvernissage „Die illegale Pfarrerin“ und Ausstellungs-Tournee

Im Jahr 1931 hat Greti Caprez-Roffler, erst 25-jährig, in Furna eine Stelle als Pfarrerin angetreten – und das gegen die herrschenden Gesetze. Ihre Enkelin, Christina Caprez, Soziologin und Journalistin, hat das Leben ihrer Grossmutter erforscht und dargestellt. Als Resultat ihrer Bemühungen ist für den Herbst dieses Jahres eine Buchpublikation geplant, bereits entstanden ist eine viel […]

Weiterlesen

Neues

Reihe „LiteraturWissenschaft“

Auch dieses Jahr führt der Verein für Kulturforschung Graubünden die Reihe „LiteraturWissenschaft“ durch. Sie steht im 2019 unter dem verbindenden Motto «Mehrsprachigkeit –Bewegung zwischen Buchdeckeln und darüber hinaus». Die Veranstaltungen schlagen den Bogen von den ersten Druckereien im Kanton bis zur heutigen Verlagslandschaft und fragen zudem nach dem Mehrwert, der entsteht, wenn Mehrsprachigkeit online geht. Als Organisatoren der […]

Weiterlesen

Neues

Was wissen die Bündnerinnen und Bündner über die sprachliche Vielfalt?

Noemi Adam-Graf befasst sich in ihrer Doktorarbeit unter anderem mit der Frage, was die Einwohnerinnen und Einwohner von Graubünden über die Sprachen ihres Kantons wissen. In diesen Tagen sind sowohl in der Bündner Woche als auch in der romanischen Zeitung La Quotidiana Artikel erschienen, die die Arbeit von Noemi Adam-Graf vorstellen. Die junge Forscherin wird […]

Weiterlesen

Nachlese

Grossaufmarsch an Mitgliederversammlung und Buchpräsentation „Chantai rumantsch!“

Am Freitag, 14. Juni 2019,  fand um 17.45 im Cinema sil Plaz in Glion/Ilanz die Mitgliederversammlung des Vereins für Kulturforschung Graubünden statt. Ab 18.30 stellte Laura Decurtins ihre voluminöse Studie „Chantai rumantsch! Zur musikalischen Selbst(er)findung Romanischbündens“ vor. Der Anlass wurde mit Kostproben des Ensemble cantus firmus surselva und mit einem Apéro angereichert und abgeschlossen. Schon […]

Weiterlesen

Publikation

Spaziergänge durch Nietzsches Sils Maria

Der vom deutschen Literaturwissenschaftler Paul Raabe (1927–2013) 1994 veröffentlichte Kulturwanderführer auf den Spuren von Friedrich Nietzsche und weiterer namhafter Denkerinnen, Künstler, Dichterinnen und Musiker, die sich von Sils und dem Engadin haben inspirieren lassen, ist seit 2005 vergriffen. Das Buch ist nicht nur kulturtouristisch von Bedeutung, sondern fungiert für alle – für interessierte Laien ebenso […]

Weiterlesen

Nachlese

Online-Plattform pluriling-gr.ch mit grossem Medienecho

Am 20. Mai 2019 präsentierten  die Redaktionsmitglieder Oscar Eckhardt und Vincenzo Todisco die Plattform pluriling-gr.ch der Öffentlichkeit. Nelly Däscher, Kantonsbibliothekarin, moderierte den Anlass. Veranstaltung verpasst? Das Regionaljournal Graubünden hat kürzlich einen Beitrag zur Internet-Plattform Pluriling-gr.ch ausgestrahlt. Projektleiter Oscar Eckhardt (ikg/PHGR) stellte sich den Fragen von Pius Kessler. Einige wesentliche Punkte zur Plattform werden dort ebenfalls […]

Weiterlesen
Alle Publikationen